Städtereise Plauen Plauen Plauen Rathaus Plauen

Städtereisen nach Plauen

Großer Reiseführer für deine Städtereise nach Plauen:
Kein Highlight verpassen!

Eingebettet in viel Grün und in einer Senke des Vogtlandes liegt die Kreisstadt Plauen. Sie befindet sich an der Weißen Elster und kann im Jahr 2022 ihr 900-jähriges Bestehen feiern. Die knapp 65.000 Einwohner verteilen sich auf eine sehr große Fläche, sodass nur gut 600 Einwohner auf einen Quadratkilometer kommen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadt sowie lohnende Ausflugsziele außerhalb sind Anlass genug, sich eine Auszeit in Plauen zu gönnen. Die fünftgrößte Stadt Sachsens liegt nahe der tschechischen Grenze und ist mit ihrem reichhaltigen Angebot allemal eine Städtereise oder einen Kurzurlaub wert.

Sehenswertes und Ausflugsziele für eine Städtereise nach Plauen

Geschichtsinteressierte finden in Plauen ein großes Angebot. Die Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg erheblich zerstört, jedoch wurde vieles wieder aufgebaut. Eines der ältesten Bauwerke in Plauen ist die evangelische Johanniskirche, deren Vorgängerbau 1122 geweiht wurde. In dieser Urkunde wurde auch die Stadt zum ersten Mal erwähnt. Die weißen Zwillingstürme der Kirche sind weithin zu sehen.

Gleich daneben befindet sich das Pfortengässchen, das man passiert, wenn man hinauf zur Burg der Eversteiner möchte. Hier steht heute auf den Resten der Burg das Malzhaus.

In die andere Richtung führt der Weg in die Altstadt, in der auch das Alte Rathaus (mit Kunstuhr) aus dem 14. Jahrhundert sowie gleich in der Nähe das Neue Rathaus vom Anfang des 20. Jahrhunderts einen Blick wert sind.

Sehenswert ist zudem der Nonnenturm, der das einzige Zeugnis der alten Stadtbefestigung darstellt. Wer möchte, legt hier im Café eine Rast ein.

Die alte Schlossruine, ein weiteres Schloss im Stadtteil Jößnitz und etliche alte Häuser, die die Zeiten überstanden haben, sind weitere Zeugnisse einer bewegten Vergangenheit.

Nicht zuletzt besitzt Plauen mit der steinernen Friedensbrücke eine der größten ihrer Art, die es weltweit gibt. Auch die Elstertalbrücke punktet mit einem Superlativ: Sie ist weltweit die zweitgrößte Ziegelbrücke.

Fällt die Städtereise nach Plauen etwas länger aus, wird vielleicht das Theater Plauen-Zwickau oder eine Galerie mit Ausstellung besucht.

Wer es irgendwie einrichten kann, sollte das Spitzenmuseum im Alten Rathaus genauer in Augenschein nehmen. Die Plauener Spitze ist ein berühmter Markenbegriff. Die ersten Stickereien stammen vom Anfang des 19. Jahrhunderts. Einst machte die mehrfach ausgezeichnete Plauener Spitze die Stadt groß, heute kümmern sich etliche kleinere Firmen darum, dass das Handwerk nicht ausstirbt.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören der neue Bärensteinturm, der 35 Meter hoch ist und auf mittlerer Höhe eine begehbare Plattform besitzt.

Auf dem über 500 Meter hohen Kemmler, dem Hausberg von Plauen, befindet sich eine Bismarcksäule.

Bei einem Kurzurlaub in Plauen ist vielleicht auch ein Ausflug in die nähere Umgebung möglich. Das Vogtland bietet vom Besucherbergwerk „Grube Tannenberg“ in Muldenhammer über die Drachenhöhle Syrau bis zum Freizeit- und Erlebnisgarten Pöhl eine Vielzahl an Unternehmungen. Ob Kletterpark Grünheide, Harmonikamuseum in Klingenthal oder Märchenwald Wünschendorf, es ist für Groß und Klein das Richtige dabei. Nahe bei Plauen liegt die Wasserburg Mechelgrün und ein Stück weiter nach Osten der Tiergarten Falkenstein.

Aktivitäten in und rund um Plauen

Plauen, die attraktive Kreisstadt des Vogtlandes, hat auch auf ihrem Stadtgebiet einiges zu bieten. Neben dem ausgiebigen Sightseeing kann man zum Beispiel mit Alpakas wandern gehen oder sich im Kino einen schönen Film anschauen. Im Sommer locken die Freibäder Haselbrunn und Preißelpöhl und nicht nur im Winter lädt die Boulderhalle Sportbegeisterte zum Klettern ein. Auch ein Besuch auf dem Golfplatz lässt bei gutem Wetter so manches Herz höherschlagen. Kleine und große Spieler versuchen hier ihr Glück beim Abschlag und Putten. Wer noch intensiver Sport treiben möchte, geht in die Sporthalle: Hier sind vielfältige Angebote wie Bowling, Tennis, Squash, Badminton und Fitness, aber auch Sauna und Solarium zu finden.

Bei schlechtem Wetter ist der Nachwuchs am besten auf dem Happy-Kids-Indoor-Spielplatz aufgehoben. Hier kann er stundenlang spielen und überschüssige Energie loswerden. Oder sind die Kinder älter? Dann ist vielleicht die coole Skaterhalle die bessere Adresse. Wenn es nicht regnet, wartet auf sie stattdessen ein Outdoor-Skatepark. Mit dem Bowlingangebot im Freizeitcenter Nummer One sowie einem gepflegten Darts-Spiel und Billardtischen stehen hier weitere sehr interessante Vergnügungen zur Verfügung. Tierliebhaber sind im Übrigen bei der Falknerei Herrmann richtig. Hier erfährt man alles Wissenswerte rund um die stolzen Greifvögel. Dagegen finden sich die unterschiedlichsten Erlebnisse in der Freizeitanlage Syratal. Zum Entspannen geht es dann beispielsweise in das Stadtbad Plauen, das auch eine Sauna besitzt.

Der Stadtpark, in dem man auf verschlungenen Wegen wunderbar spazieren gehen kann, ist ein weiterer Höhepunkt Plauens. Er ist mehr als 100 Jahre alt, besitzt zahlreiche Nadel- und Laubbäume und steht unter Denkmalschutz. Hier lassen sich eine Drachengrotte, ein Vogelpark, ein Spielplatz und der Stadtteich erkunden: ein attraktives Ausflugsgebiet mitten in der Stadt und für die ganze Familie. Vielleicht darf es aber auch der Hammerpark sein, der mit den sich im Wasser spiegelnden Bäumen direkt verwunschen wirkt. Hier gibt es eine Umweltstation und ebenfalls einen Spielplatz. Und last but not least: Ruhige, aber sehr interessante Unterhaltung wartet auch im Umwelt- und Naturschutzzentrum Pfaffengut.

Hotels und Unterkünfte für Städtereisen nach Plauen

Wer eine Reise nach Plauen plant, die länger als ein Tagesausflug dauert, braucht eine gute Unterkunft. Die Wahl fällt zwischen Ferienwohnung, Pension und Hotel (vielleicht ein Wellnesshotel), zwischen Gasthaus und Hostel sowie zwischen Camping und Jugendherberge. Es sind bereits Unterkünfte für weit unter 50 Euro (je nach Saison) pro Nase zu haben. Oft handelt es sich dabei um Gasthöfe mit Zimmervermietung oder um Pensionen mit Restaurant.

Natürlich gibt es auch Hotels, die nicht nur Frühstück, sondern auch ein Restaurant bieten. Zudem gibt es Garni-Hotels und privat geführte Unterkünfte. 3- und 4-Sterne-Hotels lassen sich ebenso in großer Auswahl finden. Vielleicht darf es etwas Besonderes sein? Dann bucht man zum Beispiel im „Matsch“. Dabei handelt es sich um Plauens älteste Gastwirtschaft, an die ein Hotel angeschlossen ist. Und wer mehr Wert auf einen gehobenen Stil legt und außerdem von Kopf bis Fuß verwöhnt werden will, kommt in einem der zwei Plauener Hotels mit Spa-Bereich unter.

Nahe bei Plauen gibt es im Süden einen, im Norden zwei Campingplätze, einer davon ist ein FKK-Platz direkt auf der Ostseite der Talsperre Pöhl. Er ist allerdings nur für Wohnmobile gedacht. Die Jugendherberge „Alte Feuerwache“ liegt dagegen mitten in der Stadt.